lädt ...

Corona News

 Sie können Ihre Medikamente auch online bei uns bestellen. Hierfür steht Ihnen unser Bestellformular zur Verfügung. Oder Sie rufen an.  Wir bringen Ihnen wichtige Medikamente auch nach Hause.

Verhaltensregeln in unserer Apotheke:

  • Halten Sie zum Apothekenpersonal sowie zu anderen Patienten den vorgegebenen Abstand von 1,5-2 Metern ein.
  • Bitte lecken Sie vorher Ihren Daumen nicht an und halten Sie die Rezepte oder Geldscheine auch nicht mit den Lippen fest, um sie anschließend an das Apothekenteam weiterzureichen. Dies ist nicht nur in Zeiten des Corona-Virus und der Grippe sehr unhygienisch!
  • Wenn Sie sich nicht wohlfühlen oder mit einer Erkrankung nicht vor die Tür können, bitten Sie einen GESUNDEN Nachbarn oder eine Ihnen nahe stehende Person für Sie, zu uns in die Apotheke zu kommen.
  • Gehen Sie mit dem Apothekenteam respektvoll und höflich um. Wir stehen hier für SIE!

Desinfektionsmittel 

  • Desinfektionsmittel ist, so wie in anderen Apotheken, nicht verfügbar. Wir sind bemüht, in nächster Zeit selbst Desinfektionsmittel herzustellen, was uns bisher leider durch die EU-Biozid-Verordnung untersagt war. Wir halten Sie auf unserer Internetseite sowie via Facebook und Instagram auf dem Laufenden. Folgen Sie uns.

Kein Desinfektionsmittel ist noch kein Grund zu Panik. In den meisten Fällen reicht es, wenn Sie sich gründlich und ordentlich die Hände waschen.

Mundschutz

  • Auch Mundschutz und Einwegmasken sind momentan leider nicht verfügbar. Hierzu sei gesagt, dass vor allem diejenigen Mundschutz tragen sollten, die mit Verdachtspersonen einer Covid-19 Infektion sowie an Covid-19 Erkrankten in nahem Kontakt stehen. Dies betrifft vor allem: Ärzte, Medizinisches Personal, Pflegekräfte, Polizei und Patienten, die andere Menschen in Quarantäne versorgen.
  • Ein Mund- und Nasenschutz schützt laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) NICHT vor einer Ansteckung! Vorsorgliches Tragen vermittelt bei vielen ein falsches Sicherheitsgefühl. Auf die Handhygiene wird dann nicht mehr so viel Wert gelegt.

Achtung vor durchnässten Masken. Wenn Sie Ihre Maske täglich über eine längere Zeit tragen und diese durchnässt, können sich Bakterien ansammeln und vermehren. Hier wäre ein ständiger Wechsel notwendig

Bin ich vielleicht an Corona Erkrankt? In unserer Übersicht sehen Sie die typischen Krankheitssymptome einer Covid-19 Erkrankung sowie einer Grippe und Erkältung. Die Kankheitssymtome können jedoch von Person zu Person unterschiedlich stark ausfallen. Haben Sie mehrere Symptome einer Codi-19 Infektion, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. (0351 4885301)

Verunsicherung durch Falschmeldungen

ACE-Hemmer und Sartane

In den sozialen Medien kursieren Warnungen vor bestimmten Bluthochdruckmitteln: Sartane und ACE-Hemmer sollen empfänglicher für die Infektion mit dem neuen Corona-Virus SARS-CoV-2 machen. Daraus den Schluss zu ziehen, Medikamente abzusetzen, ist nach aktuellem Kenntnisstand unbegründet.

Zum einen gibt es Daten, denen zufolge genau diese Medikamente sogar vor einem Lungenversagen schützen könnten, zum anderen dürfe nicht unterschätzt werden, dass das Absetzen von Blutdrucksenkern zu hohen Gesundheitsrisiken führt. Die Deutsche Hochdruckliga (DHL) rät Patientinnen und Patienten zur Besonnenheit. „Die derzeitige Datenlage rechtfertigt kein Absetzen der Medikamente“, so Professor Florian Limbourg, Hannover, Vorstandsmitglied der Deutschen Hochdruckliga DHL®.

(Auszug aus dem Bericht der Deutschen Hochdruckliga DHL®)

Ibuprofen und andere Nichtsteroidale- Antirheumatika

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat Ihre Warnung vom 17.März vor dem Wirkstoff Ibuprofen am Wochenende zurückgerufen. Ibuprofen stand im Verdacht, bei Patienten die an Covid-19 erkrankt sind, einen schwereren Verlauf zu begünstigen. Laut WHO gebe es keine Studien, die eine Verstärkung der Symptome bei einer bestehenden Covid-19 Erkrankung belegen. Auch wurden verschiedene Ärzte konsultiert, die Covid-19 Patienten mit Ibuprofen behandelten. Bis auf die üblichen bekannten Nebenwirkungen, seien keine weiteren negativen Auswirkungen festzustellen gewesen. Ibuprofen, ASS (Aspirin®) und auch Diclofenac können somit weiterhin eingenommen werden. Bei Bedenken fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Medikamentenknappheit

Es ist bekannt, dass momentan einige Medikamente schlecht zu beliefern sind. Dies ist unter anderem auch der Corona- Krise geschuldet. Wir, als Ihre Apotheke, bemühen uns, Ihre Medikamente vorrätig zu halten oder diese umgehend zu beliefern.

Auch Paracetamol ist durch die Falschmeldung der WHO sehr gefragt. Aus diesem Grund können wir Ihnen pro Haushalt nur eine Packung zugestehen. Wir bitten um Verständnis. Vielen Dank.

 

 

Newsletter

up-to-date
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und erhalten Sie Infos zu Aktionen und Angeboten.
Jetzt kostenfrei Newsletter abonnieren.

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der Panorama Apotheke.
Panorama Apotheke Dresden Logo

Folgen Sie uns

Panorama Apotheke
Kohlenstr. 18
01189 Dresden
(im Kaufland)

MO - SA 8.00 - 20.00 Uhr